Gründächer mit Dämmschicht aus alten Reifen – nachhaltig für Mensch und Umwelt

Klimaaktiv mit Dachbegrünung

Soziale Einrichtungen können jetzt Förderantrag stellen

Willich, 07.12.2020 Pflege- und Altenheime, Krankenhäuser, Schulen, Kindergärten und andere soziale Einrichtungen sollten sich beeilen: Noch bis zum 15. Dezember ist das erste Antragsfenster des Förderprogramms „Klimaanpassung in sozialen Einrichtungen“ des Bundesumweltministeriums geöffnet, die nächsten Antragsfenster sind bereits für das erste Quartal 2021 geplant. Mit dem Programm sollen Beschäftigte und betreute Personen vor klimatischen Belastungen geschützt werden. Eine mögliche Maßnahme: Die Errichtung von Gründächern. Sie schaffen einen Ausgleich für die fortschreitende Versiegelung in bebauten Gebieten und sind ökologisch wertvoll. Gründächer verbessern das Stadtklima, können Niederschläge speichern, tragen zur Reinigung der Luft bei und schützen das Dach vor extremen Temperaturen und anderen negativen Witterungsverhältnissen.

Doppelt nachhaltige Gründächer – mit einer Dämmschicht aus alten Reifen

Um Gebäude vor Wurzeln und überschüssigem Wasser zu schützen, wird zu Beginn in der Regel eine wurzelfeste Dachabdichtung aufgetragen. Darüber trägt ein Drainagesystem dazu bei, dass überschüssiges Regenwasser verlässlich ablaufen kann. Für die Basisarbeiten eignen sich solche Bautenschutzmatten besonders gut, die aus recycelten Materialien hergestellt sind. Marius Amann, Geschäftsführer von „Amann die Dachmarke“, setzt bei der Dachbegrünung auf Bautenschutz-Materialien aus recycelten Altreifen von KRAIBURG Relastec. So auch bei der Realisierung des Bauprojekts Sport.Park.Lech. „Für die Architekten war es oberstes Ziel, den neuen Raum vor Wassereintritt zu schützen, da die alte Tennishalle stark durch ein Hochwasser in Mitleidenschaft geraten war. Wir haben das alte Dach mit 3.000 Quadratmetern Fläche und 15 Grad Neigung komplett abgetragen und ab der Betondecke wieder neu aufgebaut. Für den Gründachaufbau haben wir eine 6 Millimeter dicke KRAITEC® Gummigranulatbahn für den Bautenschutz unter der Drainage- und Wasserspeicherschicht eingesetzt. Mit dem schräg ausgeführten intensiven Gründach fügt sich das Gebäude wieder natürlich in das Umfeld der Lecher Berge ein“. Nachhaltigkeit beginnt mit dem Einsatz der optimalen Werkstoffe. Mit Bautenschutzmaterial aus recycelten Gummigranulat ist der Anfang gemacht.

Fördermittel beantragen

Informationen zum Antragsverfahren gibt es beim Projektträger Zukunft Umwelt Gesellschaft (ZUG) unter https://www.z-u-g.org/aufgaben/klimaanpassung-in-sozialen-einrichtungen/
Die Förderrichtlinie gilt bis zum 31. Dezember 2023. Ein erstes Antragsfenster ist bis zum 15. Dezember 2020 geöffnet. Weitere Antragsfenster sind sowohl für das erste Quartal 2021 als auch in den Folgejahren vorgesehen. Anträge finanzschwacher Kommunen und Institutionen, die bis zum 30. Juni 2021 eingehen, können bis zu 100 Prozent gefördert werden.

Über NEW LIFE:

Partner von NEW LIFE sind Conradi+Kaiser living industries, Estato Umweltservice, Genan, ­KRAIBURG Relastec, KURZ Karkassenhandel, Melos, MRH, PVP und REGUPOL BSW. Alleine in der Bundesrepublik fallen im Jahr rund 583.000 Tonnen Altreifen an, die einer neuen Verwertung zugeführt werden müssen. Die ­daraus gewonnenen Recycling-Produkte, insbesondere Gummigranulate und -mehl eigenen sich hervorragend für die ressourcenschonende Entwicklung innovativer Produkte in unterschiedlichsten Anwendungsfeldern. Diese Partner-Unternehmen der Kampagne NEW LIFE haben es sich zum Ziel ­gesetzt, nachhaltige Produkte aus ELT zu fördern und Menschen dafür zu sensibilisieren, bewusst zu konsumieren.

Downloads zur Pressemeldung

Pressemeldung als PDF:

Gründächer mit Dämmschicht aus alten Reifen – nachhaltig für Mensch und Umwelt (PDF)

Fotos:

 

Der Sport.Park.Lech fügt sich natürlich in die Umgebung der Lecher Berge ein.

    

Eine 6 mm dicke Gummigranulatbahn aus recycelten Altreifen schützt das Dach und sorgt für eine lange Lebensdauer.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pinterest
Pinterest